PFLEGEANLEITUNG

Das wichtigste zuerst, halten sie ihr Messer immer scharf. Nur ein scharfes Messer ist ein funktionierendes Messer. Dies ist gerade bei den von mir verwendeten Stählen gut machbar, da ich darauf achte einfach nachzuschleifende Stähle zu verwenden.

Aufgrund der höheren Qualität sind alle meine Messer aus nicht rostfreiem Stahl. Darum nach jedem Gebrauch mit lauwarmem Wasser gut abspülen und vollständig trockenreiben. Aber achtung, niemals mit der grünen Scheuerseite des Schwammes, diese ist ähnlich Schleifpapier und würde die Schneide sofort Stumpf schleifen. Falls jedoch doch einmal ein paar Rostfleckchen auftauchen sollten, können sie diese mit der Scheuerseite problemlos wegmachen. Es bildet sich mit der Zeit eine Patina auf der Klinge, dies ist natürlich und beeinträchtigt das Messer in keiner Weise.

Küchenmesser am besten in einem Messerblock, an einem Magnetstreifen oder in einer Messerscheide aufbewahren. Nicht in einer Schublade mit anderen Küchenutensilien, dies lässt die Schneide stumpf werden. Am besten auf einem Holzbrett, noch besser Stirnholzbrett schneiden. Niemals das Messer im Geschirrspüler waschen.

Alle Messergriffe und Holzscheiden regelmässig mit einem natürlichen Holzschutzmittel wie Leinöl oder Hartwachsöl behandeln. Die Lederscheiden regelmässig mit Lederfett pflegen.

Um die Schneide in Schuss zu halten, lassen sie sie nachschärfen oder falls sie geübt sind, schärfen sie selbst mit einem Wasserschleifstein nach. So werden sie lange Zeit Freude an ihrem Messer haben.